HSV-Beachsoccer beendet Premierensaison auf Rang 8

Hamburg, Leipzig - Am vergangenen Wochenende stand für unsere Rothosen der letzte Spieltag in der German Beach Soccer League und somit der Abschluss unserer Premierensaison auf dem Programm. Am Samstag traf unsere Mannschaft um Coach Stefano Mari im Rückspiel der ersten Playoff-Runde auf die Bavaria Beach Bazis, gegen die ein Zwei-Tore Rückstand aufgeholt werden musste - das Hinspiel in Düsseldorf endete vor drei Wochen mit 5:7.

Lange Zeit sah es so aus, als würde der HSV die Partie mit mindestens zwei Treffern Vorsprung gewinnen und in das Playoff-Spiel um Platz 5 einziehen können. Bis Mitte des letzten Drittels führten unsere Hamburger Jungs nach zwei Treffern von Basiel sowie Stuber und Ploog mit 4:2, ehe die Münchener in der Schlussphase mit zwei Toren für den 4:4-Endstand und die Entscheidung sorgten. Hiermit war klar, dass unser Team in der Sonntags-Partie auf den 1. FC Versandkostenfrei traf und im letzten Spiel der Saison um den siebten Tabellenplatz kämpfte.

Das Spiel um Platz 7 verlief dann nicht weniger spannend. Immer wieder wechselte die Führung zwischen den Rostocker und uns - am Ende hatten aber auch hier der Gegner aus Rostock ein wenig mehr Glück auf seiner Seite und entschied die Partie für sich. Nach den letzten 3 x 12 Minuten der Saison stand eine 3:5-Niederlage (Tore: 2x Basiel und Heiligenschmidt) auf der Anzeigetafel, wodurch die Premierensaison des HSV-Beachsoccer in der GBSL auf dem achten Tabellenplatz abgeschlossen wurde.

Insgesamt können wir auf eine gute erste Saison zurückblicken. Mit einem fehler- und punktverlustfreien ersten GBSL-Spieltag startete unser Team im Mai in die Saison und kämpfte lange Zeit um den Play-Off-Einzug. Am Ende fehlte in den entscheidenden Momenten leider die nötige Erfahrung und Konstanz, die uns die gestandenen Mannschaften der deutschen Beachsoccer-Elite derzeit noch voraus hat. An dieser wird das Trainerteam um Stefano Mari und Frank Olk nun mit der Mannschaft arbeiten. Nachdem sich das Team erst Anfang des Jahres neuformierte und ab März in eine relativ kurze Vorbereitung startete, steht nun erstmals eine ganze Off-Season zur Verfügung, in der die Spieler geformt, verschiedene Spielzüge trainiert werden können und die Technik weiter verfeinert werden kann.

Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Beachsoccer-Saison und möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Mannschaften, Fans, Schiedsrichtern, Organisatoren und Sponsoren für eine tolle und lehrreiche erste Spielzeit bedanken.

Saisonstatistik

Spiele: 13 (5 Siege, 1 Remis, 7 Niederlagen)
Tore: 56 : 59 (-3)
Tore pro Spiel: 4,31 : 4,54
höchster Sieg: 10:4 vs. Sandball Leipzig
höchste Niederlage: 4:8 vs. Rostocker Robben

Bericht: Alexander Stuber